Afrikanischer Tanz


"Wenn Du laufen kannst, kannst Du auch tanzen."

Die vielen verschiedenen Tänze Afrikas haben ein grundlegendes Element gemeinsam: den Dialog zwischen Trommler und Tänzer. Der Tanz wird vom Schlag der Trommel getragen, die Füsse des Tänzers nehmen die Schläge auf und setzen sie in Tanzbewegungen um. Der Rhythmus spricht jeden Menschen in seiner Ganzheit an, kreiert die Stimmung und ist der gemeinsame Puls, der die Tanzenden verbindet. Der Kontakt zum Boden, Bewegungen aus der Körpermitte heraus, isolierte Bewegungen verschiedener Körperteile, sowie Koordination und Polyrhythmik sind die wesentlichen Bestandteile des Unterrichts. Die "Erdnähe" des Afrikanischen Tanzes setzt viel Energie frei, die über das Becken weiter aufwärts den ganzen Körper durchströmt und diesen vom einen bis zum anderen Ende der Wirbelsäule belebt und bewegt.


Dienstags, 18:30 Uhr (90 Minuten, Erwachsenenkurs)
Unterricht bei: Chananjah Plösser
Für Anfänger geeignet