Die Tanz- und Theaterwerkstatt stellt sich vor


bild links

Tanzen soll Spass machen und keinen Stress bereiten


Unter diesem Motto bietet die Tanz- und Theaterwerkstatt Frankfurt ein breites Spektrum aktueller Tanzkurse und -workshops für Kinder und Erwachsene, für Profis und Laien vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.

Besonderen Wert legt die Tanz- und Theaterwerkstatt auf die Atmosphäre. Dafür sorgen gut ausgebildete TanzpädagogInnen, die in kleinen Klassen ihre TeilnehmerInnen individuell unterrichten können. Der Unterricht findet in den hellen Räumen eines Sachsenhäuser Hinterhauses statt, das einen charmanten Werkstattcharakter vermittelt und sich damit wohltuend von modernen HighTech-Studios unterscheidet.

Von Fe Reichelt (langjährige Mary-Wigman-Schülerin) 1973 gegründet, liegt noch immer ein Schwerpunkt auf den Kursen in kreativem Tanz und Ausdruckstanz. Unter der Leitung von Chananjah Plösser etablierte sich die Tanz- und Theaterwerkstatt seit Mitte der Neunziger Jahre zudem zu einem Zentrum für zeitgenössischen und Ethno-Tanz und für Tanztherapie. Neben Profiklassen am Vormittag finden abends Kurse für alle Stufen in Ballett, Modern, Jazz, HipHop, Step, Ausdruckstanz, Flamenco, Orientalischem und Afrikanischem Tanz, tänzerischem Körpertraining (nach verschiedenen Methoden wie z.B. Pilates, Yoga, Alexandertechnik) und vielem mehr statt.

Darüber hinaus werden 2-jährige berufsbegleitende Fortbildungen in Tanztherapie sowie Wochenend-Fortbildungen in Kindertanzpädagogik angeboten.

Für Mütter mit kleinen Kindern ab 12 Monaten finden Eltern-Kind-Tanzkurse statt, und am Nachmittag kann der tanzbegeisterte Nachwuchs ab 3 Jahren zwischen kreativem und modernem Kindertanz, Ballett, Step, HipHop, Flamenco oder Capoeira wählen. Interessierte können jederzeit einsteigen und an unverbindlichen Probestunden teilnehmen.